3D Basfoliar CombiStipp SL

Basfoliar® CombiStipp SL

Calcium‑Blattdünger gegen Stippe und Blattflecken an Äpfeln sowie zur Qualitätsverbesserung von Obst‑ und Gemüsekulturen.
  • Verhindert Blattflecken und vorzeitigen Blattabfall im Apfelanbau
  • Verhindert besonders Stippigkeit
  • Bessere Lager- und Transportfähigkeit
  • Verbessert die Fruchtqualität, insbesondere bei empfindlichen Kulturen wie Erdbeeren oder KirschenCerbessert die Fruchtqualität, insbesondere bei empfindlichen Kulturen wie Erdbeeren oder Kirschen

Beschreibung

Basfoliar® CombiStipp SL ist eine Kalksalpeter-Lösung mit Bor, Mangan, Zink.

Durch die spezielle Nährstoff‑Zusammensetzung beugt Basfoliar® CombiStipp SL im Apfelanbau der Bildung von Blattflecken, Blattaufhellungen und vor zeitigem Blattfall vor und vermindert im Besonderen den Stippebefall. Schalen‑ und Fleischbräune werden vermindert. Die Nährstoffe liegen in leicht pflanzenverfügbarer Form vor. Somit ist die rasche Wirkung über Blatt und Fruchtschale gewährleistet. Bei Erdbeeren wird die Fruchtgröße gefördert und die Haltbarkeit und Fruchtfestigkeit verbessert. Der Einsatz bei Süßkirschen erhöht die Fruchtstabilität. Die Transport‑ und Lagerstabilität wird bei empfindlichen Früchten, wie Erdbeeren und Kirschen, angehoben und verbessert.

Show more ... Show less ...

Deklaration

EG-DÜNGEMITTEL
Kalksalpeter-Lösung 9 mit Bor, Mangan, Zink.
Für die Blattdüngung.

Inhalt
Nährstoff
9,0 %

N

Gesamt-Stickstoff
8,7 % Nitratstickstoff

0,2 %

B

wasserlösliches Bor

0,4 %

Mn

wasserlösliches Mangan*

0,01 %

Zn

wasserlösliches Zink*

15,0 %

CaO

wasserlösliches Calciumoxid

* als Chelat von EDTA, vollchelatisiert

Dauerlagertemperatur der Lösung von 0 °C bis +30 °C.
Stärkere Temperaturschwankungen vermeiden.
Spez. ‑Gewicht: ca. 1,5 kg/l bei 20 °C.

Zusammensetzung
Gesamt-Stickstoff N: 90 g/kg, 135 g/l
Calciumoxid CaO: 150 g/kg, 225 g/l
Magnesium MgO: 10 g/kg, 15 g/l
Bor B: 2 g/kg, 3 g/l
Mangan Mn: 4 g/kg, 6 g/l
Zink Zn: 0,1 g/kg, 0,15 g/l

Anwendungsempfehlungen

Für genaue Anwendungsempfehlungen wenden Sie sich bitte an Ihren regionalen Verkaufsberater.

1) Bei den ersten Spritzungen die niedrigeren Aufwandmengen anwenden.
2) Die 3. Anwendung nach Abschluss der Blüte.

Zur Stippebekämpfung sind Spritzungen in regelmäßigen Abständen von ca. 14 Tagen, beginnend im Juni z.B. ab der 2.-4. Nachblütespritzung bis kurz vor der Ernte erforderlich. Stippeanfällige Sorten sind z.B. Cox Orange, Boskoop, Glockenapfel, Gravensteiner, Jonagold, James Grieve, Gloster. In stippeanfälligen Anlagen und niederschlagsreichen Jahren kann die Anzahl der Spritzungen erhöht werden, wenn entsprechende örtliche Erfahrungen vorliegen.

Lieferform

  • 10 l Kanister
  • 20 l Kanister
  • 100 l Fass
Die verfügbaren Lieferformen erfahren Sie beim Handel.

Liste der Inhaltsstoffe

> 5 % des Nettogewichts

Salpetersäure*, Wasser*, Magnesiumchlorid*
*Stoffe und Gemische aus unbearbeiteten Rohstoffen

Transport & Lagerhinweise

Transport

  • Die Auslieferung erfolgt als lose Ware, in Big Bags oder auf Paletten mit Säcken und Kanistern.
  • Lose Ware unbedingt vor Feuchtigkeit während des gesamten Transportes schützen.
  • Beim Transport vor zu starker Sonneneinstrahlung und hohen Temperaturschwankungen schützen.
  • Nur bei gemäßigten Temperaturen transportieren. Bei Bedarf einen klimatisierten LKW benutzen.
  • Beachten Sie die gefahrgutrechtlichen Kennzeichnungen auf dem Produkt.

Lagerung

Lagerung

  • Den Dünger frostfrei, lichtgeschützt und trocken lagern.
  • Lose Ware bitte innerhalb eines Gebäudes und nicht auf Außenflächen lagern. Türen geschlossen halten und das Haufwerk abdecken.
  • Da das Produkt dazu neigt Feuchtigkeit zu ziehen, bitte vor Regen und Staunässe schützen.
  • Falls zutreffend, beachten Sie die gefahrgutrechtlichen Kennzeichnungen auf dem Produkt.
  • Bitte entnehmen Sie die entsprechenden Transportbedingungen und Lagertemperaturen dem jeweiligen Etikett oder dem Sicherheitsdatenblatt.

Lagertemperatur

  • Frost und zu hohe Temperaturen vermeiden.
  • Starke Temperaturschwankungen bei der Lagerung vermeiden.

Lagerzeitraum

  • Bei sachgemäßer Lagerung kann der Dünger (ausgenommen Flüssigdünger) für bis zu 3 Jahre nach Auslieferung in der verschlossenen Originalverpackung gelagert werden.
  • Geöffnete Verpackungen sollten schnellstmöglich aufgebraucht werden.